Theatergruppe Elgershausen "Hirzstein-Mimen"
34270 Schauenburg

Veröffentlichungen

Vereinsausflug 2020

Aufgrund der Corona-Thematik haben wir uns entschieden, dieses Jahr auf einen „großen“ Ausflug mit Bahnfahrt, Theaterbesuch und Hotelübernachtung zu verzichten und eine abgespeckte Version mit viel frischer Luft, Bewegung und Abstand anzubieten.

Bei herrlichstem Spätsommerwetter trafen wir uns am Sonntag, 20.09.2020 um 11:00 Uhr am Schützenfestplatz in Elgershausen und wandelten auf verschlungenen Waldpfaden stetig bergauf zur Konrad-Göbel-Hütte. Die Stimmung war ausgelassen und immer mal wieder wurde ein kurzer Tankstopp eingelegt, damit das auch so blieb.

Entsprechend fröhlich kamen wir bei der Hütte an, wo Christiane und Uwe schon liebevoll dekoriert und eine üppige Brotzeit vorbereitet hatten.

So verbrachten wir einige Stunden mit schmausen, spielen und schnuddeln, bevor wir den Rückweg über die Hute antraten.

Steiler als die meisten in Erinnerung hatten kraxelten wir tapfer bergab und kamen ohne größere Verletzungen oder Ausfälle im Unteren Firnsbachtal an, wo wir wieder bestens verpflegt wurden und den Tag erschöpft aber hochzufrieden ausklingen ließen.

Es hat sich wieder einmal gezeigt, man muss weder weit reisen noch ein großes Programm ausarbeiten, die herrliche Natur rund um unser schönes Schauenburg und die richtige Gesellschaft reichen völlig aus, um aus einer kleinen Wanderung ein besonderes Erlebnis zu machen.

 

Vielen Dank an alle, die durch ihre Anwesenheit und Mithilfe dazu beigetragen haben. 

Spendenübergabe 2020

Jedes Jahr vor unseren Theateraufführungen überlegen wir gemeinsam, welcher gemeinnützigen Institution wir den Inhalt unseres Sparschweins zukommen lassen. Wir sind über einen Zeitungsartikel auf die „Kleinen Riesen“ aufmerksam geworden und waren schnell überzeugt von diesem Verein für ambulante Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen in Nordhessen.

 

Obwohl unsere letzte Aufführung im März wegen der Pandemie ausfallen musste, haben unsere Zuschauer das Schweinchen mit überwältigenden 2.383 € gefüttert. Aus unserer Vereinskasse haben wir die Summe auf glatte 2.500 € aufgestockt.

 

Mit einem prall gefüllten Umschlag trafen wir am 08. Oktober im Verwaltungsbüro der „Kleinen Riesen“ mit Sitz im Klinikum Kassel, die Leiterin Martina Fröhlich. Sie zeigte sich sichtlich erfreut und war beeindruckt von der hohen Spendensumme, die wir überreichen konnten.

 

Wir wiederum waren tief beeindruckt, als sie uns einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit des Vereins gab. In nebenberuflicher Tätigkeit versorgt und betreut ein Team von Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und Psychologen schwerkranke, aber auch schwerstbehinderte Kinder auf ihrem letzten Lebensweg in ihrem familiären, häuslichen Umfeld und unterstützt darüber hinaus die Familienangehörigen und begleitet Sie in ihrer schweren Zeit, die mitunter mehrere Jahre andauert. Den Beteiligten werden damit langwierige Krankenhausaufenthalte erspart. Die gesamte Familie wird durch die heimische Betreuung erheblich entlastet, was zu einer erhöhten Lebensqualität beiträgt. Derzeit werden 11 Familien in ganz Nordhessen betreut (die Kapazitätsgrenze liegt bei maximal 15 Familien), das Einsatzgebiet erstreckt sich von Bad Karlshafen bis Fulda und Korbach bis Eschwege. Die Spendengelder werden z.B. für die Wunscherfüllung eines Kindes genutzt, für Hilfsmittel und Erleichterungen im Alltag der Familien, oder es werden wichtige Medikamente bezahlt, die von der Krankenkasse abgelehnt wurden.

 

Tief bewegt, voller Respekt und Dankbarkeit verabschiedeten wir uns von Frau Fröhlich. Wir freuen uns sehr, diese wertvolle Arbeit mit unserer Spende unterstützen zu können. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere treuen, großzügigen Zuschauer.

 

Weitere Informationen zu den „Kleinen Riesen“ sind über folgenden Link abrufbar www.kleine-riesen-nordhessen.de